Hühner im Schulgarten

Es ist geschafft! Am Samstag (nach dem Klompenball!), den 8.10., trafen sich einige Eltern auf dem ehemaligen Bolzplatz bei Schopmans, um das neue Zuhause für 11 Hühner einzuzäunen. Als es gegen 13 Uhr losging, stellte es sich als sehr vorteilhaft heraus, dass mit Wolfgang Backes ein Fachmann vor Ort war, der nicht nur mit Rat, sondern auch mit Tat einen großen Beitrag zum Gelingen des Unterfangens beisteuerte. Familie Schopmans versorgte die fleißigen Helfer mit Kaffee und Kuchen (Vielen Dank an Familie Ingenhaag für die Kuchenspende!), so dass nach der Pause die letzten Arbeiten frisch gestärkt vollendet werden konnten. Gegen 18 Uhr war dann alles soweit fertiggestellt, dass man zufrieden „Feierabend“ machen konnte.

An der Stelle ein ganz HERZLICHES DANKESCHÖN an alle, die bereit waren und Zeit gefunden haben zu helfen.

Am Donnerstag in der ersten Herbstferienwoche zogen dann endgültig die neuen Bewohner ein und nahmen ihr neues Areal in Beschlag. Die beiden Hühnerhäuser wurden sehr gut angenommen und die ersten Eier konnten schnell eingesammelt werden. Die Kinder des Ganztages (unter Anleitung von Ralf Hendrix) sind eifrig bei der Pflege unseres Federviehs dabei und die meisten Hühner sind sogar schon mit einem Namen versehen! Auch der Mühlenkindergarten hat schon einen Ausflug zur neuen Hühnerwiese gemacht und überlegt noch, ob eine regelmäßige Beteiligung an der Pflege der Tiere möglich ist.

Der neue Schulgarten ...

… entsteht auf dem ehemaligen Bolzplatz der Familie Schopmans am Kastellweg. Erste Veränderungen waren schon in den letzten Monaten zu beobachten, da der Platz „sich selbst“ überlassen wurde, um zu sehen welche Gräser und Pflanzen sich dort ansiedeln. Während dieser Zeit wurde parallel ein erster „grober“ Plan erstellt, wie das Gelände weiter, möglichst naturnah gestaltet werden kann. Dabei entstanden zunächst zwei Ideen, die bereits angegangen, bzw. umgesetzt wurden (siehe Bericht „Hühner im Schulgarten“):

1. In einem abgetrennten Bereich sollten Hühner angesiedelt werden, deren Versorgung und Betreuung in das Angebot der OGS eingebaut werden sollte. Diese Idee wurde bereits umgesetzt.
2. Eine naturnahe Hecke und Obstbäume (Streuobstwiese) sollten angepflanzt werden. Hier sind die Planungen auch schon etwas weiter vorangeschritten. Mit Hilfe von Jörg Wagner aus Holt wurden beim LVR Pflanzen (ca. 100 Heckenpflanzen) und Bäume (ca. 8 hochstämmige Obstbäume) beantragt, deren kostenfreie Lieferung uns für Ende November zugesagt wurde.
3. Es besteht die Idee, für jede Jahrgangsstufe ein Hochbeet anzulegen, welches durch die beiden Klassen eigenverantwortlich bearbeitet wird.
4. ….

Für weitere Anregungen und Ideen sind wir jederzeit offen und dankbar. Außerdem würde es uns freuen, wenn sich Eltern oder Interessierte fänden, die sich dazu in der Lage sehen, ein kleines Gartenhäuschen (als Gerätelager) zur Verfügung zu stellen und/oder aufzubauen.
Wir hoffen, mit dieser Idee einen langfristigen Beitrag zur Gestaltung des Schullebens zu leisten, der den Kindern als Lernort und „Erfahrungsraum“ wertvolle, kindgerechte und spannende neue Möglichkeiten bietet.

Neue Telefonnummer

Der offene Ganztag ist ab sofort unter folgender Rufnummer erreichbar:

02831/1323612

09.05.2016

Was war denn da los …

… werden sich sicherlich einige Walbecker gefragt haben, die am vergangenen Montag den ganzen Tag über Lautsprecherdurchsagen vom Sportplatz durch den Ort schallen hörten. Die Antwort ist so einfach wie erfreulich, es war Fußball-Tag und ganz viele Menschen, insbesondere Kinder, waren unterwegs und haben bei tollem Frühsommerwetter einen herrlichen Tag auf der schönen Anlage des SV Walbeck verbringen können.
Am Vormittag hat die Sankt Luzia Grundschule ihren traditionellen Fußball-Tag für alle Kinder (immerhin ca. 180) der Schule durchgeführt. Hier hatte jedes Kind 4 Stationen zu durchlaufen. Es wurden Staffelspiele angeboten, das dfb Fußballabzeichen konnte erworben werden, zwei Übungen für das Leichtathletik Sportfest wurden abgenommen und natürlich durften die Fußballspiele auch nicht fehlen.
Am Nachmittag stieg dann die neunte Auflage des Grundschul-Fußballturniers der Stadt Geldern. Erstmalig nahm daran auch eine Gastschule aus Kevelaer teil, da die Martinischule aus Veert ihr Erscheinen wegen einer Projektwoche nicht ermöglichen konnte. Hier spielten 24 Mannschaften mit 250 aktiven Kindern aus acht Schulen auf vier Spielfeldern parallel drei Turniere aus – und das alles ohne einen einzigen Zwischenfall, ohne eine Verletzung und ohne Zeitverzögerung!
Das Turnier der Mädchenmannschaften entschied in diesem Jahr die Antoniusschule aus Kevelaer für sich, während bei den Jungen der vierten Klassen die Michael Schule erfolgreich war. Die Sankt Luzia Schule Walbeck als Gastgeber konnte beim Turnier der dritten Schuljahre  die Konkurrenz hinter sich lassen.
An diesem wunderbaren Tag wurden 36 Kuchen, 230 Würstchen, 350 Brötchen, gefühlte 100 Liter Kaffee und einige Kisten Wasser an die Frau, den Mann, das Kind und viele Großeltern gebracht. Alleine nachmittags wurden 48 Spiele von 8 Schiedsrichtern angepfiffen.
Diese Zahlen machen deutlich, so ein Tag funktioniert nicht ohne ehrenamtliches Engagement. Deshalb sei an dieser Stelle den vielen freiwilligen Helfern gedankt, dem SV Walbeck und den Eltern der Grundschulkinder, denn ohne Sie/euch alle wäre so ein Tag undenkbar!
Wir freuen uns auf eine Fortsetzung im kommenden Jahr und laden jetzt schon alle herzlich ein vorbeizukommen, damit es nicht mehr nur heißt „was war denn da los …“, sondern „...da war was los!“
Das Team der Sankt Luzia Grundschule Walbeck

02.05.2016

Wir freuen uns, Herrn Norbert Diga an unserer Schule begrüßen zu dürfen. Er tritt heute eine bis zu den Sommerferien befristete Vertretungsstelle bei uns an. Herr Diga war mehrere Jahre als Musikschullehrer tätig. Zuletzt arbeitete er als Vertretungslehrer an einer Grundschule in Düsseldorf.

13.03.2016

Gartenaktion

In einer gemeinsamen Frühjahrsaktion mit Schülern, Eltern und Lehrern wurde der Schulgarten wieder fit gemacht.

Am Samstag, den 12. März, waren viele kleine und große Helfer schon morgens zur Stelle um „aufzuräumen. Das Unkraut in den Beeten wurde gejätet, einige Pflanzen mussten zurück geschnitten werden, neue Blumen wurden gepflanzt und Vogelkästen wurden aufgehängt.Bei schönem Wetter kamen so viele Helfer, dass schon nach wenigen Stunden alles fertig war.

Ganz lieben Dank an alle, die organisiert und mitgemacht haben!

Hier einige Fotos in unserer Bildergalerie

Februar 2016

Karnevalveranstaltung mit Francesco dem Clown

Zum diesjährigen Karneval gab es ein wirklich tolles Programm für unsere Grundschüler. Clown Francesco besuchte uns in der Turnhalle und überzeugte alle mit seinem fantastischem Bühnenprogramm.

Ein Höhepunkt war sicher die aufregende Radfahrt eines Assistenten, der auf den Schultern des Clowns saß, während dieser ein schwankendes Einrad fuhr.

Ob Feuerspucken und das Jonglieren von Tischtennisbällen mit dem Mund. Clown Francesco sorgte bei Groß und Klein für viel Begeisterung.

Hier einige Fotos in unserer Bildergalerie

 

Januar 2016

Frau Arians

Neue Schulsekretärin

Die langjährige Schulsekretärin, Frau Marlene Spronk, hatte im November 2015 ihren letzten Arbeitstag in der Schule. Neue Sekretärin ist ab sofort Frau Arians.
Wir wünschen Frau Arians einen guten Start im neuen beruflichen Umfeld und viel Freude bei der Arbeit an unserer Schule.